Nominierung als Publikum des Jahres

Unser Publikum wurde vom Magazin concerti als Publikum des Jahres 2022 nominiert.
Nele Winter | Dramaturgin | Thursday 05.01.23
Der Schlussapplaus nach der »Götterdämmerung« © Tom Schulze
Der Schlussapplaus nach der »Götterdämmerung« © Tom Schulze

Das Klassikmagazin concerti hat die Nominierungen für den Preis zum Publikum des Jahres 2022 bekannt gegeben. Darunter ist auch das Publikum der Oper Leipzig. Wir bedanken uns ganz herzlich, dass Sie uns auch in schwierigen Zeiten die Treue gehalten haben und somit diese Nominierung ermöglicht haben!

Neben der Oper Leipzig wurden auch die Staatsoper Stuttgart, die Deutsche Oper Berlin, die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und die Internationale Bachakademie Stuttgart von einer Expertenjury aus Fachjournalisten und Angehörigen der Branche nominiert. Außerdem gibt es fünf weitere Nominierte, die mittels Publikumsvoting ausgewählt wurden: das Mozartfest Würzburg, die Dresdner Musikfestspiele, das Theater Münster, das Landestheather Detmold und das Meininger Staatstheater.

Anfang März 2023 wählt die Jury unter dem Vorsitz von Antje Weithaas den Gewinner aus. Bewertet werden die Kriterien Treue, Begeisterung, Aktivitäten und Struktur. Als Gewinn winkt ein Überraschungsempfang für alle Besucherinnen und Besucher eines Opernabends sowie ein Preisgeld für den Veranstalter zur Förderung der Nachwuchsarbeit. Bewertet werden die Kriterien Treue, Begeisterung, Aktivitäten und Struktur. Bis dahin heißt es Daumen drücken.

 

Neben der Oper Leipzig wurden auch die Staatsoper Stuttgart, die Deutsche Oper Berlin, die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und die Internationale Bachakademie Stuttgart von einer Expertenjury aus Fachjournalisten und Angehörigen der Branche nominiert. Außerdem gibt es fünf weitere Nominierte, die mittels Publikumsvoting ausgewählt wurden: das Mozartfest Würzburg, die Dresdner Musikfestspiele, das Theater Münster, das Landestheather Detmold und das Meininger Staatstheater.

Anfang März 2023 wählt die Jury unter dem Vorsitz von Antje Weithaas den Gewinner aus. Bewertet werden die Kriterien Treue, Begeisterung, Aktivitäten und Struktur. Als Gewinn winkt ein Überraschungsempfang für alle Besucherinnen und Besucher eines Opernabends sowie ein Preisgeld für den Veranstalter zur Förderung der Nachwuchsarbeit. Bis dahin heißt es Daumen drücken.