Oper

Dmitri Vargin

Dmitri Vargin

Biography

2022/23
Debut an der Oper Leipzig als Baron Douphol in »La traviata«

HEIMAT – Samarkand (Usbekistan)

STUDIUM – Hochschule für Musik und Theater, Hamburg.

FESTENGAGEMENT – Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf. Papageno in »Die Zauberflöte«, Marcello in »La bohème«, Guglielmo in »Così fan tutte«, Malatesta in »Don Pasquale«, Almaviva in »Le nozze di Figaro« u.v.a.

WICHTIGE PARTIEN ANDERSWO – Titelpartie in »Eugen Onegin« in Montevideo; Almaviva in »Le nozze di Figaro«, Semperoper Dresden; Harlekin in »Ariadne auf Naxos«, Glyndebourne Festival; weitere Gastengagements am Aalto-Theater Essen, Opernhäuser Köln, Erfurt, Wiesbaden, Weimar, HamburgischeStaatsoper, Bolshoi Theater Moskau, Komische Oper Berlin.

EHRUNGEN / PREISE – 2004: Finalist »Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb« in Wien; 2007 Teilnahme »Cardiff Singer of the World«.

LINK Homepagehttps://www.operamrhein.de/menschen/dmitri-vargin/

Events