Leipziger Ballett

Jeroen Verbruggen

Biografie

Geboren in Belgien. Ausbildung an der Königlichen Ballettschule Antwerpen sowie an der National Ballet School of Canada in Toronto. 2000 Publikumspreis beim Prix de Lausanne. 2011 2. Platz beim Wettbewerb Eurovision for Young Dancers in London mit der Solo-Choreografie »Hyperballad«. Engagement beim Ballet des jeunes d’Europe, dann für zwei Jahre beim Königlichen Ballett Flandern, 2003 beim Ballet d’Europe in Marseille. 2004-14 Engagement bei Les Ballets de Monte-Carlo unter der Leitung von Jean-Christophe Maillot. Neben Maillot, Partien in Choreografien von Balanchine, Forsythe, Cherkaoui, Greco, Ekman, Johansson, Béjart, Inger und Kylián. Intensive Zusammenarbeit mit Marco Goecke. Choreografien u.a. für das belgische Nationalfernsehen, die Princesse Grace Academy, für das Monaco Dance Forum in Zusammenarbeit mit der ESAP Pavilion Bosio und der IUAV Venedig. Seit 2014 hauptberuflich als freier Choreograf mit Arbeiten für das Ballett Genf, Les Ballets de Monte-Carlo, National Dance Company of Wales, das Slowenische Nationalballett, Staatstheater Nürnberg Ballett, Hessisches Staatsballett, Ballett im Revier, das Königliche Ballett Flandern und das Ballet National de Marseille. An der Oper Leipzig 2019/20: Choreografie zu »Dornröschen«.

Termine