© Ida Zenna
© Ida Zenna
© Ida Zenna
© Ida Zenna

Leipziger Ballett

Leipziger Ballett Werkstatt

Gespräch mit dem Team und öffentliche Probe zum Ballettabend »Lamento«

Stückinfos

Beschreibung

Dieses Stück zeigen wir zum ersten Mal.
Man nennt das auch: Premiere.

Ein Ballett-Abend mit 2 Teilen
von Mario Schröder.
Mario Schröder ist Ballett-Direktor
und Chef-Choreograf.

Der erste Teil vom Abend heißt:
Blühende Landschaft.
Schröder sagt:
In diesem Teil geht es
  • um die Stadt Leipzig.
  • um ihre Geschichte.
Es geht auch darum,
was die Tänzer über Leipzig denken.
Viele Tänzer kommen aus anderen Ländern.
In diesen Ländern gibt es große Probleme.
Die Menschen können nicht frei leben.
Wie sind die Tänzer in Leipzig angekommen?
Wie kommen sie hier klar?
Die Tänzer zeigen mit ihren Tänzen,
wie sie sich schöne Orte vorstellen.
Schröder will mit den Tänzen aber auch zeigen:
Es ist nicht alles so schön, wie man vielleicht denkt.
Einige Probleme bleiben.

Im zweiten Teil vom Abend
geht es um Musik von Górecki.
Górecki war ein Musiker aus Polen.
Das Musikstück heißt: Sinfonie der Klagelieder.
Zu diesem Musikstück hat Schröder
sich einen neuen Tanz ausgedacht.
Die Tänzer vom Ballett zeigen den Tanz.
Górecki hat für das Musikstück
an verschiedene Dinge gedacht:
  • An ein Klage-Lied von Maria
    aus dem 15. Jahrhundert.
  • An ein Gebet in einem Gestapo-Gefängnis.
  • An ein Volkslied über eine Mutter,
    die um ihren toten Sohn weint.
Die unterstrichenen Wörter erklären wir in unserem Wörterbuch.
Zum Wörterbuch geht es hier.