Barriere-Freiheit

  • BARRIEREFREIER ZUGANG UND ROLLSTUHLPLÄTZE

    Im Opernhaus stehen im Parkett sechs Rollstuhlplätze pro Vorstellung zur Verfügung. Ihre Karten dafür bestellen Sie bitte über unseren Telefonservice + 49 (0)341 - 12 61 261. Bei Anfahrt mit dem PKW ist das Opernhaus von der Tiefgarage aus mit dem Aufzug barrierefrei zu erreichen. In der Tiefgarage stehen sechs rollstuhlgerechte Parkplätze in Eingangsnähe zur Verfügung. Zur Parkettebene gelangen Sie mit dem Aufzug auf der linken Seite der Garderobenhalle. Barrierefreie Toiletten gibt es in der Garderobenhalle.

    Neu: Der Zugang zum Opernhaus ist vom Augustusplatz aus jetzt auch barrierefrei über einen Treppenlift an der rechten Außentreppe möglich.

    In der Musikalischen Komödie stehen pro Vorstellung vier Rollstuhlplätze zur Verfügung. Ihre Karten dafür bestellen Sie bitte über unseren Telefonservice + 49 (0)341 - 12 61 261. Der Zugang erfolgt über einen Treppenlift am Haupteingang und den Aufzug zum Rangbereich. Dort finden Sie ebenfalls barrierefreie Toiletten. Den Komödien-Garten erreichen Sie in der Pause ebenfalls barrierefrei.

  • HÖRBEEINTRÄCHTIGTE BESUCHER

    Im Opernhaus existieren Induktionsschleifen, im Parkett und im Rang, fragen Sie nach entsprechenden Plätzen bei Ihrer Sitzplatzbuchung und stellen Sie Ihre Hörgeräte in der Vorstellung auf Telefon bzw. Induktion ein. Im Opernhaus außerdem: Streaming für barrierefreies Hören auf allen Plätzen. Besucher mit Hörbeeinträchtigung erhalten über die kostenlose Sennheiser MobileConnect App Zugriff auf die zusätzlichen Tonspuren für Hörunterstützung. Die Übertragung erfolgt in Echtzeit auf das Endgerät des Besuchers. Die App ist für Android® und iOS® erhältlich. Über den Personal Hearing Assistant lassen sich Sprachverständlichkeit und Klangqualität anpassen.

    In der Musikalischen Komödie ist die Induktionsschleife auf allen Plätzen und im Venussaal nutzbar.

  • leichte Sprache

    Auf der Webseite der Oper Leipzig kann im Bereich Spielplan und Service neben englisch und deutsch auch leichte Sprache als Sprachmöglichkeit ausgewählt werden.

  • AUDIODESKRIPTION

    Mit den Ohren sehen: Musiktheater für alle

    Nach einer Führung bzw. »Fühlung« durch die Welt der Stoffe, Kostüme, Perücken, Requisiten und Bühnenbildelemente gibt es Oper mit Live-Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Menschen. Über ein Headset erhalten die Besucherinnen und Besucher präzise Beschreibungen über das Handlungsgeschehen auf der Bühne. Sprecherin Anke Nicolai meint hierzu: »Die Kunst besteht darin, in den kurzen Lücken, in denen gerade kein:e Sänger:in singt, die Geschehnisse wiederzugeben, die Lücken präzise und mit dem Wesentlichen zu füllen, damit die Inszenierung zu neuem, farbenreichem Leben erwacht.« Reisen Sie gemeinsam mit Floria Tosca nach Rom, mit Tevje nach Anataveka: Wir freuen uns auf Sie !

    Zum ersten Mal in der Geschichte der Oper Leipzig gibt es große Oper und mitreißendes Musical mit Live-Audiodeskription.

     

    Termine

    16. Okt 2022 – »Tosca«, Opernhaus   
    12. Mär 2023 – »Anatveka«, Musikalische Komödie

  • DIE LAUTE VORSTELLUNG

    Früher wurde in den Opernhäusern bei Kerzenschein diniert, geplaudert, gebuht und in den Foyers sogar Roulette gespielt ! Leise war das sicher nicht. Heute können wir uns besser auf die Musik und die Bühne konzentrieren – der Zuschauerraum ist dunkel und das Publikum mucksmäuschenstill. Das ist toll ! Aber manche Menschen sind eben nicht leise. Damit sie sich nicht unwohl fühlen, weil der Sitznachbar grimmig guckt oder die Dame aus der vorderen Reihe »Pst !« zischt, haben wir die laute Vorstellung eingeführt. Damit auch Zappelphilippe aller Altersklassen, Menschen mit knurrenden Mägen, Ticks oder Behinderung und vor allem ihre Angehörigen entspannt einen Opernabend genießen können.

    Natürlich dürfen auch stille Menschen in diese Vorstellung kommen. Aber bitte nicht wundern, wenn es neben Ihnen quietscht, gluckst, brummt oder flüstert.
     

    Termine

    19. Mär 2023 – »Schneewittchen«, Opernhaus
    30. Jun 2023 – »Fusion«, Opernhaus