Junge Oper Leipzig

KINDER- UND JUGENDCHOR

Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 25 können
in verschiedenen Chören singen.
Die Kinder und Jugendlichen

  • lernen viel über Musik und Theater.
  • können viel ausprobieren.

So finden wir gemeinsam heraus,
was die Kinder und Jugendlichen gut können.
So wie wir das machen,
macht es kein anderer in Leipzig.

DIE OPERNMÄUSE

Die Opernmäuse sind für Kinder von 4 bis 5 Jahren.
Sie treffen sich jede Woche für 45 Minuten.
Es gibt 3 kleine Gruppen:
Mittwoch von 15:15 bis 16:00 Uhr
Mittwoch von 16:15 bis 17:00 Uhr
Mittwoch von 17:15 bis 18:00 Uhr

VORSTUFE KINDERCHOR

Die Vorstufe Kinderchor ist für Kinder

  • in der Vorschule
  • in der 1. Klasse von der Grundschule.

Sie üben,
wie man gut in einem Chor singen kann.
Einige Kinder machen bei Konzerten mit.
Und einige Kinder machen sogar bei Aufführungen
von der Oper Leipzig mit.

Die Probe ist Donnerstag
von 15:30 bis 16:15 Uhr.

MITTELSTUFE KINDERCHOR

Die Mittelstufe Kinderchor ist für Kinder
in der 2. bis 4. Klasse von der Grundschule.
Die Kinder machen bei Aufführungen von der Oper mit.
Zum Beispiel bei:

  • Hänsel und Gretel
  • La Bohème

Die Kinder proben 2 Mal in der Woche.
Am Montag:
Die Kinder lernen etwas über Musik und Oper und
die Kinder bekommen Tanz-Unterricht.

Am Dienstag:
Normale Chor-Probe von 15:00 bis 16:15 Uhr
Einige Kinder bekommen extra Unterricht im Singen.

OBERSTUFE KINDERCHOR - DER KINDERCHOR DER OPER LEIPZIG

Im Kinderchor singen Kinder ab der 4. Klasse.
Der Kinderchor macht bei allen Aufführungen von der Oper mit,
die einen Kinderchor brauchen.
Zum Beispiel:

  • Pinocchio
  • Aladin und die Wunderlampe

Die Kinder proben 2 Mal in der Woche:
Dienstag und Donnerstag
von 16:30 bis 18:45 Uhr

Dazu gibt es eine Stunde extra Unterricht

  • für Tanz
  • Schauspiel
  • und Singen.

DER JUGENCHOR DER OPER LEIPZIG

Der Jugendchor singt beim Opernchor mit,
wenn der Opernchor mehr Sänger braucht.

Der Jugendchor macht auch eigene Vorstellungen.
Zum Beispiel:

  • Jakob und der König vom Siebenmalsiebenland
  • Häxan
  • Magnificat von C. P. E. Bach
  • Musikalische Tötungsdelikte

Viele Jugendliche wollen Singen als Beruf haben.
Dafür ist der Jugendchor eine gute Vorbereitung.

Die Jugendlichen proben 2 Mal in der Woche:
Dienstag und Donnerstag
von 19:15 bis 21:30 Uhr

PÄDAGOGEN

  • ANETT KRAUSE

    Geboren in Halle an der Saale, aufgewachsen in Wuppertal. Theaterpädagogik- und Regiestudium an der UdK Berlin. Zahlreiche Inszenierungen für und mit dem Kinderchor der Oper Leipzig: »Das Wesentliche« (2009), »Was wäre wenn« (2010/11), »Monsieur Mathieu – was wird?« (2012, Gewinner des Junge Ohren Preises, Kategorie Best Practice), »Was glaubst denn Du?« (2014/15/16) und »WEIT, WEIT WEG. ZUHAUSE. // ÇOK ÇOK UZAKLARDA. EVINDE« als ein Kooperationsprojekt des Kinderchores der Oper Leipzig und des Jugendorchesters Barış İçin Müzik (2016). Inszenierungen, Musiktheatervermittelnde Projekte und Hörspielproduktionen als Musik-Theaterpädagogin an der Oper Frankfurt in den Spielzeiten 2014/15/16: »Rusalka goes Gallus«, »Otello – zwischen Beats und Banken« und »Auf der Suche nach der goldenen Stimmgabel. Für die Jeunesse Musicales in Weikersheim mit vier Grund-Schulklassen Inszenierung einer Kinderoper nach Humperdincks »Hänsel und Gretel« (2017). Anlässlich des Luther-Jahres 2017 »Das Biest kann schwimmen – An Luthers langer Tafel« auf der großen Bühne der Oper Leipzig. Außerdem als Musiktheaterpädagogin für Amateure innerhalb und außerhalb von Opern- und Theaterhäusern tätig.

  • Martina Hindricks

    Freischaffende Musik- und Tanzpädagogin, Studium der Elementare Musik und Tanzpädagogik an der Hochschule für Musik und Tanzpädagogik »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig, absolvierte berufsbegleitend nach einem zweijährigen Lehrgang die staatlich anerkannte Prüfung zum Chorleiter im Laienmusizieren im Kinder-und Jugendalter  an der Musikakademie Alteglofsheim, singt seit vielen Jahren in verschiedenen Chören in Leipzig und ist Mitglied des Concerto Vocale unter der Leitung von Gotthold Schwarz, war Gesangsschülerin u.a. von Christine Maria Rembeck und besucht  weiterhin regelmäßig ihre Sommerkurse, unterrichtet seit vielen Jahren die Opernmäuse in musikalischer Frühförderung mit dem Schwerpunkt Stimme im Haus und seit einigen Jahren auch frei organisierte Gruppen sowohl im Eltern-Kind-Profil, als auch in der musikalischen Frühförderung von Kindern zwischen 3 und 5 Jahren, seit einem Jahr elementarmusikpädagogischer Unterricht der Vorstufe des Kinderchores der Oper mit dem Schwerpunkt Stimme, erteilt den Tanz und Bewegungsunterricht in der Mittelstufe des Kinderchores der Oper Leipzig.

  • Maria Hinze

    Geboren in Leipzig. Klavier- und Korrepetitionsstudium an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig. Seit 2005 Mitarbeit im Kinder- und Jugendchor als Repetitorin, sowie in der Einstudierung und der inhaltlichen und dramaturgischen Begleitung sämtlicher Produktionen beider Chöre. 2002–04 Solorepetitorin am Theater Theater Plauen-Zwickau, 2007/08 an der Musikalischen Komödie Leipzig. Musikalische Leitung an verschiedenen Theatern deutschlandweit, z.B. »Die Dreigroschenoper« (Theater Magdeburg), »Die Drei von der Tankstelle« (Staatstheater Kassel), »Kreisler-Abend« (Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz), »Wie es Euch gefällt« (Landestheater Tübingen). Als Arrangeurin und Komponistin tätig bei Hörspielproduktionen für u.a. mdr Kultur, Deutschlandfunk Kultur, SWR und für Theaterproduktionen (Theater Titanick, Bremer Shakespeare Company, Oper Leipzig). Außerdem Musikerin in unterschiedlichsten Formationen der E- und U-Musik wie beispielsweise in der von ihr gegründeten »Maria König Kapelle«, dem russischen Tango verschriebenen »Leschenko Orchester« und kleineren als auch größeren klassischen Ensembles.

  • Hanna Hagel

    Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Schulmusik- und Anglistikstudium studierte Hanna Hagel von 2016 – 2019 im künstlerisch-pädagogischen Master Gesang bei Prof. Ilse-Christine Otto an HMT „Felix Mendelssohn-Bartholdy“, Leipzig. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt sie durch Prof. Ursula Schönhals, Louise Crane, Maureen Brathwaite, Prof. Dr. Bernd Göpfert und Lena-Carina Bendzulla. 2013 zählte sie zu den Finalisten des „Cecil Drew Oratorio Prize“ des Birmingham Conservatoire. Besonderes Augenmerk richtet die Altistin auf den Konzertgesang. Neben ihrer solistischen Tätigkeit musiziert sie regelmäßig mit den Ensembles Neue Kammer, Ensemble 1684 und dem Ensemble Consart. In der Konzertsaison 2018/19 absolvierte sie ein Praktikum im MDR-Rundfunkchor. Als Gesangspädagogin arbeitete sie bereits für das Forum Thomanum Leipzig, den MDR Kinderchor, die Schola Cantorum, den Kinderchor der Oper Leipzig und für verschiedene Chöre und Ensembles. Zudem ist sie als freischaffende Gesangspädagogin tätig. Im Jahr 2017/18 erhielt sie das Deutschlandstipendium und wurde in das Mentoring-Arts Programm der HMT Leipzig aufgenommen.

    Aktuelle Informationen finden Sie unter www.hannahagel.de

  • Susanne Haupt

    Aufgewachsen in Kairo, Berlin und Dresden. Gesangsstudium an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ bei Kammersängerin Prof. Regina Werner- Dietrich. Bühnenerfahrung durch ein Soloengagement am Landestheater Altenburg und langjährige Mitwirkung als Gast in verschiedenen Inszenierungen der Oper Leipzig und der Musikalischen Komödie. Konzertiert im Bereich der alten Musik mit verschiedenen Soloprogrammen unterschiedlicher kammermusikalischer Besetzung. Als Konzertsolistin wird sie vor allem im Oratoriengesang engagiert. Gründerin des Vokalensembles „SING and SIGN“, mit dem sie innerhalb der von ihr konzipierten Konzertreihe „BACH- mit den Augen hören“, viele seiner geistlichen Vokalwerke zur audiovisuellen Aufführung bringt. Dabei wird das Gesungene von den Sängern selbst mittels Hinzunahme von Gebärden verbildlicht und richtet sich damit sowohl an Hörgeschädigte als auch an Hörende. Lehrkraft beim Projekt „Singt euch ein“ der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Leipzig sowie beim EU-Projekt „Opera InCanto“, Kinderstimmbildnerin beim Kinder- und Jugendchor der Oper Leipzig, war Stimmbildnerin des Universitätschores Leipzig, leitete zeitweise mehrere Kinderchöre und Kurse zur musikalischen Frühförderung und rief das Projekt „Oper für Kinder“ ins Leben.

  • Babett Niclas

    Die freischaffende Harfenistin und Musikpädagogin Babett Niclas studierte an den Musikhochschulen in Leipzig, Düsseldorf und Glasgow. Ihre Abschlüsse umfassen neben dem künstlerischen Harfestudium das Staatsexamen für Gymnasiallehramt in Musik und Deutsch, sowie eine pädagogische Zusatzausbildung in Tonsatz/Hörerziehung und Improvisation. Babett unterrichtet Musiktheorie am Campus Naturalis Leipzig und ist als Harfenlehrerin sowohl für Kinder als auch in der Erwachsenenbildung tätig. Als Harfenistin geht sie einer regen Konzerttätigkeit in verschiedenen Orchestern und Ensembles nach. Sie ist Teil der Ensembles Combo CAM, La Moresca, FLAUTH und Soundtravelers mit denen sich in unterschiedliche musikalische Gefilde von Renaissance über traditionelle Folkmusik bishin zu zeitgenössischen Klängen begibt. Babett ist Stipendiatin des Live Music Now e.V. und der Friederich-Ebert-Stiftung e.V.. Seit Februar 2020 ist Sie an der Oper Leipzig für den Opernkinderchor als Lehrerin für Musiktheorie tätig.

    Aktuelles unter:www.babettniclas.de

KONTAKT

Sophie Bauer

Leiterin des Kinder- und Jugendchores
Fon +49 (0)341 – 12 61 461
bauer@oper-leipzig.de

Josephine Rozlach

Leiterin Chorbüro Kinderchor
Fon +49 (0)341-12 61 461
kinderchor@oper-leipzig.de