© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober

Vermietung

Saturday 14.12.2019 | 2 p.m. | Konzertfoyer Opernhaus

Sächsisches Druckgrafik-Symposion

Ausstellung im Konzertfoyer des Opernhauses

Free entry

Description

Projektleitung: Christine Dorothea Hölzig, Jeanette und Reinhard Rössler

Die Ausstellung zeigt Ergebnisse des 2019er Durchgangs. Besucher können interessante druckgrafische Kunstwerke in verschiedenen Techniken der Radierung von Katja Enders-Plate (Leipzig), Helga Halbritter (Basel), Stephan Klenner-Otto (Neudrossenfeld), Julia Penndorf (Leipzig) und Hanna Sass (Halle) entdecken.

Das SÄCHSISCHE DRUCKGRAFIK.SYMPOSION findet seit 29 Jahren statt. Sein Ziel – die Förderung der zeitgenössischen Druckgrafik – wird konsequent und kontinuierlich verfolgt. Das ist ein großer Erfolg und zeigt die Stärke der Leipziger Region als traditionellem wie aktuellem Kunst-Hot-Spot. Veranstaltet wird das SYMPOSION vom KÜNSTLERHAUS HOHENOSSIG, gelegen im Norden von Leipzig, in Kooperation mit dem BUND BILDENDER KÜNSTLER e.V. und unterstützt von öffentlichen und privaten Förderern. Die sehr gut ausgestatteten Werkstätten und Ateliers gewährleisten beste Rahmenbedingungen für ein intensives grafisches Wirken. Aus der Vielzahl der Bewerbungen wurden fünf Teilnehmer/-innen ausgewählt. Die Juryarbeit leisteten der Architekt und Vorsitzende des Freundeskreises Max Klinger e.V. Rainer Ilg, der Künstler und Vorsitzende des BUNDES BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG Tobias Rost, der Künstler und Leiter der Radierwerkstatt an der Akademie der Künste München Thomas Sebening, die Kunsthistorikerin Christine Dorothea Hölzig und der Grafikdrucker Reinhard Rössler. Fachkundige Unterstützung geben den Künstler/innen während des SYMPOSIONS die versierten Grafikdrucker Jeanette und Reinhard Rössler sowie die Künstler/innen Gintare Skroblyte aus Münster und Robert Schmiedel aus Leipzig.

Das SYMPOSION wird gefördert von Kulturraum »Leipziger Raum«, der Sparkasse Leipzig, dem Kulturamt der Stadt Leipzig, der Firma Römerturm, der Gemeinde Krostitz und privaten Spendern sowie vom BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG e.V.

Die Ausstellung zum SYMPOSION wird am 14. November 2019 um 18 Uhr im Konzertfoyer des Opernhauses eröffnet und ist jeweils zu den Vorstellungen (mit Opernkarten) sowie an ausgewählten Terminen (kostenfrei) zu besichtigen: am 30.11.19 mit den Künstlerinnen Hanna Sass und Julia Penndorf, am 14.12.19 mit Stephan Klenner-Otto und Katja Enders-Plathe, am 04.01.20 mit Helga Halbritter und Hanna Sass. Geöffnet ist an diesen Tagen jeweils von 14 bis 16 Uhr, zudem gibt es kostenfreie Führungen durch die Kuratorin Christine Dorothea Hölzig und den Grafikdrucker Reinhard Rössler (Künstlerhaus Hohenossig). 
 www.druckgrafik-roessler.de