Rosen aus Florida

Erich Wolfgang Korngold nach Leo Fall

Performance 01/13/2019  |  Kooperation mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrates

Purchase a ticket

Rosen aus Florida
Erich Wolfgang Korngold nach Leo Fall

Nach Erich Wolfgang Korngolds »Lied der Liebe« – das Werk ist mittler-weile bei dem Label Rondeau auf CD erhältlich – hat Stefan Klingele, Chefdirigent der Musikalischen Komödie und Künstlerischer Leiter des Operettenworkshops, nun Leo Falls unbekannte Operette »Rosen aus Florida« für den diesjährigen Workshop ausgewählt. Es handelt sich bei dem Stück um eine Operettenkonstruktion aus noch unveröffentlichtem Material von Leo Fall, mit der Erich Wolfgang Korngold nach dem Tod des Komponisten beauftragt worden ist.

Mit der konzertanten Aufführung von Leo Falls Operette kommen die Freunde der bei RTL ausgestrahlten Fernsehshow »Der Bachelor« auf ihre Kosten. goliath armstrong ist einer der begehrtesten Junggesellen Manhattans und kann sich vor Heiratsanträgen kaum retten. Er denkt aber an alles andere als ans Heiraten und genießt lieber sein turbulentes Jet-Set-Leben. Sein besonderer Spleen: Wo auch immer er sich gerade aufhält, lässt er sich Rosen aus Florida einfliegen. Es könnte ja vielleicht doch einmal die Richtige vor der Tür stehen. Und die heißt sicher nicht dorrit farring. Die reiche Milliardärstochter ist goliaths Stalkerin und verfolgt ihn auf Schritt und Tritt. tommy, goliaths Privatsekretär »in allerdiskretesten Missonen«, weiß wie immer Rat. Um sich dorrit und all die anderen Frauen, die nur hinter dem Geld des Bachelors her sind, vom Leib zu halten, hilft nur eines: Eine Vorzeigefrau muss her, die die Hoffnungen aller anderen Kandidatinnen im Keim erstickt. Als sich goliath tatsächlich in die von ihm als Hausdame engagierte irina verliebt, beginnt die Sache ernst zu werden. Wird aus dem eingefleischten Junggesellen doch noch ein braver Ehemann?

Das Stück, das im Jahr 1929 am Theater an der Wien uraufgeführt wurde, ist insofern nicht nur für das Publikum, sondern auch für alle Beteiligten eine Entdeckung. Und genau das macht den Reiz dieses Workshops mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrats aus: ein unvoreingenommer Blick auf ein Werk, das noch genügend Spielraum für eigene Interpretation zulässt.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261