Oper

Stephan Rügamer

Biografie

Geboren in Kempten/Allgäu. Studium in Schulmusik, dann Gesang bei Prof. James Wagner und Prof. Günter Binge an der Hochschule für Musik in Lübeck. 1996-98 im Ensemble des Theater Lübeck, seit 1999 der Staatsoper Berlin. Gastauftritte u.a. an den Staatsopern München, Hamburg und Stuttgart, dem Teatro alla Scala di Milano, der Semperoper Dresden, Oper Frankfurt, Opéra National Paris, Opéra National de Lyon, dem Teatro Real Madrid, Grand Théâtre de Genève sowie bei den Festspielen in Bregenz, Luzern und Salzburg mit Partien wie Tamino (»Die Zauberflöte«), Erik (»Der fliegende Holländer«), Loge (»Das Rheingold«), Mime (»Siegfried«), Matteo (»Arabella«), Hauptmann (»Wozzeck«), Boris (»Katja Kabanova«), Oedipus (»Oedipus Rex«), Maler/Neger (»Lulu«), Tom Rakewell (»The Rake’s Progress«), Max (»Der Freischütz«) und Don Jerome (»Verlobung im Kloster«). Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle, Kirill Petrenko, Andris Nelsons und Pierre Boulez. 2015 Echo Klassik für Mahlers »Das Lied von der Erde«. An der Oper Leipzig 2019/20: Der Künstler in »Der Sturz des Antichrist«.