Pablo Ruiz

Biografie

Gesangsstudium an der Escuela Superior de Canto de Madrid. Gewinner mehrerer Wettbewerbe, darunter der ASLICO-Wettbewerb 2015 am Teatro Sociale di Como (Italien), zweiter Preis beim Internationalen Wettbewerb »Ciudad de Logroño« (Spanien) 2012 und der Preis für den besten Zarzuela-Sänger beim Internationalen Wettbewerb 2013 (Colmenar Viejo) in Madrid. Auftritte beim Rossini Opera Festival in Pesaro, an den Theatern in Bergamo, Como, Jesi, Cremona, Pavia, Lucca, Ravenna, Ancona, am Théâtre des Champs Elysées de Paris und an der Opèra de Marseille. Weiterhin an der Opera AGAO in Pamplona, der Opéra de Toulon, der Ungarischen Staatsoper Budapest, in Lima und am Opernhaus Düsseldorf. Partien u.a. Dottor Malatesta in »Don Pasquale«, Dandini und Don Magnifico in »La Cenerentola«, Dr. Bartolo in »Il barbiere di Siviglia«, Papageno in »Die Zauberflöte«, Dulcamara in »L’elisir d‘Amore«, Taddeo in »L’Italiana in Algeri«. Zahlreiche Konzertauftritte. An der Oper Leipzig in der Spielzeit 2021/22: Don Magnifico in »La Cenerentola«.