Overview ensemble

Matthew Peña

Geboren in Modesto/Kalifornien. Politik- und Musikstudium am Oberlin College in Ohio. Gesangsausbildung an der Manhattan School of Music in New York. 2011/12 Stipendiat des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin, dort u.a. Remendado (»Carmen«) und Spoletta (»Tosca«). Gastauftritte am Teatro Regio di Torino als Borsa (»Rigoletto«) und Erster Gefangener (»Fidelio«). In den Vereinigten Staaten u.a. als Don Ottavio (»Don Giovanni«), Ferrando (»Così fan tutte«) und Lenski (»Eugen Onegin«) und Konzertauftritte. Engagements u.a. an der Santa Fe Opera, Anchorage Opera, Virginia Opera, beim American Classical Orchestra, Ravinia Festival und New York Festival of Songs. Gewinner diverser Wettbewerbe und Stipendien. Auftritte u.a. als Gastone (»La Traviata«) und Besucher (Glass‘ »In der Strafkolonie«) am Theater Kiel, an der Deutschen Oper Berlin in diversen Produktionen wie »Parsifal«, »Carmen«, »La Traviata«, »Death in Venice« und »Salome«, an der Kammeroper Schloss Rheinsberg als Hoffmann (»Hoffmanns Erzählungen«), als Buckliger (»Die Frau ohne Schatten«) an der Bayerischen Staatsoper, Edmondo (Puccinis »Manon Lescaut«) beim Gastspiel der Deutschen Oper in Maskat/Oman sowie am Palau de les Arts Reina Sofía in Valencia unter Plácido Domingo, als Nemorino (»L‘elisir d’amore«) beim Festival Schloss Kirchstetten, am Volkstheater Rostock als Fenton (»Falstaff«), Marquis von Chateauneuf (»Zar und Zimmermann«) und in diversen Partien in »Candide«, in der Werkstatt der Staatsoper Berlin im Schillertheater als Student Arkenholz (Reimanns »Gespenstersonate«). Zuletzt u.a. als Asle ( Brass’ »Sommertag«) an der Staatsoper Berlin unter den Linden. An der Oper Leipzig 2018/19: Trin in »La fanciulla del West«.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261