Overview ensemble

Julian Orlishausen

Mitglied des Windsbacher Knabenchores. Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Würzburg. Zahlreiche Partien in Opernstudio-Produktionen, u.a. Ariodates in »Xerxes«, Hagen in »Die lustigen Nibelungen«, Sokrates in »Der geduldige Sokrates« und Titelpartie in »Don Giovanni«. Meisterkurse u.a. bei Cheryl Studer, Ruth Ziesak und Gerold Huber. 2004 Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung, 2008 Preisträger beim Bundeswettbewerb Gesang. Mitwirkung bei konzertanten Opernaufführungen, z.B. 2006 Zweiter Geharnischter in »Die Zauberflöte« beim Mozartfest Würzburg, 2007 Kurwenal in »Tristan und Isolde« mit dem Bruckner-Sinfonie-Orchester Stuttgart. Konzerttätigkeit zuletzt mit Orffs »Carmina Burana« mit den Münchner Symphonikern in der Philharmonie am Gasteig München, Bachs »Magnificat« und Mozarts »c-Moll-Messe« mit den Bamberger Symphonikern, das »Weihnachtsoratorium« mit dem Dresdner Kreuzchor und den Dresdner Philharmonikern in der Berliner Philharmonie, die »Johannespassion« im Herkulessaal München, das Eröffnungskonzert des Festivals »Fränkischer Sommer« mit der Nürnberger Symphoniker in Nürnbergs Meistersingerhalle sowie das Eröffnungskonzert der Händelfestspiele Halle 2015 mit dem Dresdner Kreuzchor. Kürzlich an der Staatsoper Stuttgart mit Mahlers »Lieder eines fahrenden Gesellen« mit dem Stuttgarter Ballett, an der Wiener Volksoper als Sid in Brittens »Albert Herring« und Japantournee mit den Seefestspielen Mörbisch als Falke in »Die Fledermaus«. An der Oper Leipzig Périchod/Rabonnier in »La Rondine«, Graf von Eberbach in »Der Wildschütz« in der Musikalischen Komödie. 2017/18 Vater in »Hänsel und Gretel« und 1. Nazarener in »Salome«.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261