Oper

Florian Spiess

Biografie

stammt aus Tirol. Sopransolist bei den Wiener Sängerknaben, 2005 Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung. Engagements u.a. am Landestheater Linz (2009/10), an der Volksoper Wien (2010–12), am Volkstheater Rostock (2012/13) und der Hamburgischen Staatsoper (seit 2013/14). Zu Gast u.a. am Tiroler Landestheater, bei den Opernfestspielen Heidenheim, den Innsbrucker »Festwochen für Alte Musik«, an der Kammeroper Schloss Rheinsberg, der Brooklyn Academy of Music in New York, an der Deutschen Staatsoper Berlin, am Staatstheater Nürnberg, an der Scala Mailand, der Deutschen Oper Berlin an der Staatsoperette Dresden, sowie am Staatstheater Kassel. 2018/19 u.a. als Marco in »Mala vita« von Umberto Giordano am Theater Gießen, an der Staatsoper Stuttgart Debüt als Mutter in »Die sieben Todsünden«. Partien u.a. Sarastro in »Die Zauberflöte«, Kaspar in der Uraufführung »Wolfsschlucht« sowie Titelpartie in »Le nozze di Figaro« und Biterolf in »Tannhäuser«. An der Oper Leipzig 2021/22 Harald in »Die Feen«.