Christian Intorp

Biografie

Geboren in Münster/Westfalen. Studium an der Zürcher Hochschule der Künste, Departement Darstellende Künste, Schauspiel, Abschluss mit dem Diplom. Schauspieler und Mitgründer bei Theater Tentakel in Zürich. Festengagements u.a. am Theater am Potsdamer Platz in Berlin (UA des Udo Lindenberg-Musicals »Hinterm Horizont«), am Theater Konstanz und am Theater Biel-Solothurn. Engagements und Auftritte u.a. am Theater Baden-Baden, Theater St. Gallen, Staatstheater Mainz, Theater unterm Dach Berlin, See-Burgtheater Kreuzlingen, Od-Theater Basel, Theater Stok Zürich sowie beim Humboldt-Forum im Berliner Schloss und bei TUI Cruises. Vor der Kamera u.a. im »Tatort«, in der ZDF-Serie »SOKO Wismar« und in der Netflix-Serie »Dogs of Berlin« sowie in dem Kinofilm »Effigie – Das Gift und die Stadt« (Auszeichnung mit dem Preis der Jury als »Bester Spielfilm International« beim 9. Asti Film Festival und mit dem Hauptpreis des 14. Zypern International Film Festival – Golden Aphrodite CYIFF 2019). Darüber hinaus auch als Synchronsprecher und -regisseur sowie als Theaterregisseur tätig. An der Oper Leipzig 2019/20: Erzähler in »Über.Leben!«
www.intorp.de