Oper

Barbora Horáková Joly

Biografie

Geboren in Prag. Gesangsstudium an den Musikakademien in Basel und Genf. Mitglied des Internationalen Schweizer Opernstudios. Opernregie-Studium an der Bayerischen Theaterakademie in München. Assistentin, Spielleiterin und Dramaturgin in Basel. Zusammenarbeit u.a. mit David Bösch, Georges Delnon, Frank Hilbrich, Vera Nemirova, Sebastian Nübling und Armin Petras. Intensive Zusammenarbeit mit Calixto Bieito und zahlreiche Einstudierungen seiner Inszenierungen. Eigene Regiearbeiten u.a. Poulencs »La voix humaine« und Pflügers »Romulus der Große« in Neuchâtel, Ravels »L’enfant et les sortilèges« in Basel, »Pelléas et Mélisande« in Oslo und Basel, »L’Orfeo« in Bilbao, Verdis »Un giorno di regno« beim Festival in Heidenheim, Respighis »La bella dormente nel bosco« in Lyon, »Luisa Miller« in Wuppertal sowie der Doppelabend »L’enfant et les sortilèges/Olympia« an der Kammeroper Wien. 2017 Preisträgerin beim Ring Award in Graz. Bei den International OPERA Awards Newcomer des Jahres 2018. An der Oper Leipzig 2019/20: Neuinszenierung von »Die Zauberflöte«.