Overview ensemble

Balázs Kovalik

geboren in Budapest, Studium der Regie an der Bayerischen Theaterakademie in München mit einer Inszenierung am Prinzregententheater (»Herzog Blaubarts Burg«), Übernahme der Produktion an das Opernhaus Kairo. Inszenierungen u. a. am Nationaltheater in Szeged und am Opernhaus Bergen (»Turandot«), am Staatstheater Schwerin und am Miskolc Opernfestival (»Eugen Onegin«), an der Bayerischen Theaterakademie (»La Bohème«), der Bayerischen Staatsoper (»Die Tragödie des Teufels« von Peter Eötvös), der Oper Bonn (»Katja Kabanowa«), der Staatsoper Hannover (»Die Liebe zu den drei Orangen«), der Staatsoper Berlin (»Die verkaufte Braut«) sowie immer wieder am Ungarischen Nationaltheater Budapest (u. a. »Le grand macabre«, »Peter Grimes«, »The Turn of the Screw«). Inszenierung eines Mozart-Marathon beim Budapester »Spring Festival« mit den Da Ponte-Opern. Zwischen 2007 und 2010 Künstlerischer Leiter der Ungarischen Staatsoper mit Inszenierungen von »Elektra«, »Fidelio«, »Xerxes«, »Turandot«, »Il barbiere di Siviglia«, »Mefistofele« und Jozsef Saris »Sonnenfinsternis«. Zuletzt Inszenierungen von Mozarts »Le nozze di Figaro« am Staatstheater Braunschweig, Pendereckis »Teufel von Loudon« an der Staatsoper Hannover, »Il trovatore« am Staatstheater Nürnberg, »Aida« am Kroatischen Nationaltheater Zagreb, »Agrippina« und »Der misslungene Brautwechsel« am Stadttheater Gießen sowie »Peter Grimes« am Münchener Staatstheater. An der Oper Leipzig 2013 /14 mit »Frau ohne Schatten«. Neu in der Spielzeit 2016 /17: Inszenierung »Turandot«.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261