Musikalische Komödie

Andreas Gergen

Biografie

Studium an der Universität der Künste Berlin, anschließend als Schauspieler u.a. an der Neuköllner Oper und am Theater am Potsdamer Platz tätig, sowie als Stefan Becker in der TV-Serie »Familie Heinz Becker«, für die ihm 2004 der Deutsche Comedypreis verliehen wurde. Seit 2008freischaffender Regisseur. Inszenierungen von über 80 Opern, Operetten und Musicals, darunter »I Am From Austria«, »Don Camillo & Peppone« und »Der Besuch der alten Dame« für die Vereinigten Bühnen Wien, »Carmen« in der Felsenreitschule Salzburg sowie »Viktoria und ihr Husar« für die Seefestspiele Mörbisch (ausgezeichnet mit dem Operettenpreis 2016 von BR-Klassik). Weiterhin Inszenierungen am Staatstheater Saarbrücken (»Die Zauberflöte«, »Hänsel Und Gretel«, »Die schöne Helena«), Theater St. Gallen (UA »Der Graf von Monte Christo«), Theater Magdeburg (»Jekyll & Hyde«, »West Side Story«), Salzburger Landestheater (u.a. »Kiss Me Kate«, »Frau Luna«, »La Cage aux Folles«), Oper Nizza (»Die Fledermaus«), Freilichtspiele Tecklenburg (u.a. »Sunset Boulevard«, »Cats«, »Hairspray«), Capitol Theater Düsseldorf (»Shrek – Das Musical«), Staatsoperette Dresden (UA » Zzaun!«) sowie in der Dortmunder Westfalenhalle (»Luther – Projekt der 1000 Stimmen«). 2011-17 Operndirektor des Salzburger Landestheaters. Zuvor Geschäftsführer und künstlerischer Direktor des Berliner Schlossparktheaters und Artistic Project Manager bei Stage Entertainment Hamburg, wo er u.a. an der Entwicklung der Musicals »Der Schuh des Manitu« und »Ich war noch niemals in New York« beteiligt war. An der Musikalischen Komödie 2020/21 Inszenierung »Die Kinokönigin«.

Termine