•  
Previous Next

Musikalischer Salon

Franz Schubert »Die Winterreise« | Notenspur Salon

Performance 01/26/2019

Sold out

»Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus...« – so beginnt jener Liederzyklus, der nicht nur der Gipfel in Schuberts Liedschaffen werden sollte, sondern auch Höhepunkt der romantischen Liedkunst schlechthin. Er erzählt vom Fortgehen, von der Wanderschaft durch fahle, eisige Landschaften, die schließlich auch die Seele erfrieren lassen. Mit der »Winterreise« schuf Schubert 24 eindringliche Seelenzustände von Liebe und Schmerz, von Entfremdung und Einsamkeit. Wir erleben einen Menschen ohne Heimat, der weiterziehen muss ohne Ziel, kreisend gefangen in seiner Melancholie. Schubert selbst kündigte seine »Winterreise« 1827 – ein Jahr vor seinem Tod – seinen Freunden als »Zyklus schauerlicher Lieder« an. Tatsächlich stieß sein Werk bei seinen Zeitgenossen auf Unverständnis – zu düster, zu trostlos erschienen die Lieder, die Schubert über die Gedichte von Wilhelm Müller vertonte. Selbst die wenigen lichten Dur-Momente erscheinen im vorherrschenden Moll nur wie ein flüchtiger Widerschein einer längst vergangenen glücklichen Zeit. Schubert aber bekannte: »...mir gefallen diese Lieder mehr als alle, und sie werden auch euch noch gefallen.« Er sollte Recht behalten: Bis heute zählt die »Winterreise« zu den meistgesungenen Liederzyklen, dem sich nun auch Tenor und Ensemblemitglied Patrick Vogel begleitet von Pianist Alden Gatt im Musikalischen Salon widmet.

Upcoming events

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261