© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober
© Punctum/Bertram Kober

Vermietung

Donnerstag 19.11.2020 | 18:00 Uhr | Konzertfoyer Opernhaus

Sächsisches Druckgrafik.Symposion

Ausstellung im Konzertfoyer des Opernhauses

Eintritt frei

Beschreibung

Projektleitung: Christine Dorothea Hölzig, Jeanette und Reinhard Rössler

Das SÄCHSISCHE DRUCKGRAFIK.SYMPOSION findet seit 30 Jahren statt. Sein Ziel – die Förderung der zeitgenössischen Druckgrafik – wird konsequent und kontinuierlich verfolgt. Das ist ein großer Erfolg und zeigt die Stärke der Leipziger Region als traditionellem wie aktuellem Kunst-Hot-Spot. Veranstaltet wird das SYMPOSION vom KÜNSTLERHAUS HOHENOSSIG, gelegen im Norden von Leipzig, in Kooperation mit dem BUND BILDENDER KÜNSTLER e.V. und unterstützt von öffentlichen wie privaten Förderern. Es gewährleistet beste Rahmenbedingungen für ein intensives grafisches Wirken.

Auch im Sommer 2020 ist es – trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie – gelungen, dass SYMPOSION mit internationaler Beteiligung durchzuführen. Die Künstler/-innen Sarah Deibele (Halle), Robert Schmiedel (Leipzig), Susanne Smajic´ (Konstant) und Chris Van der Veken (Antwerpen) haben vier Wochen lang gemeinsam arbeiten und experimentieren können. Fachkundige Unterstützung erhielten sie von den versierten Grafikdrucker/-innen Jeanette und Reinhard Rössler sowie der Künstlerin Gintare Skroblyte aus Münster.

Das SYMPOSION wird gefördert von Kulturraum »Leipziger Raum«, der Sparkasse Leipzig, dem Kulturamt der Stadt Leipzig, der Firma Römerturm, der Gemeinde Krostitz und privaten Spendern sowie vom BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG e.V.

Ein virtueller Rundgang durch die Ausstellung zum SYMPOSION ist ab Ende November möglich.

www.druckgrafik-roessler.de