Thomas Prokein

Biografie

Violinstudium an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy«. Improvisationskurse beim Modern String Quartet« in München, bei Helmut Lipsky in Kanada und Didier Lockwood in Frankreich. Engagements bei Orchestern in Mitteldeutschland. Seit 1988 ausschließlich freiberuflich tätig im Bereich Jazz, Improvisation, Studio- und Theatermusik. Zusammenarbeit u.a. mit der Sängerin Ilona Schlott in der Formation Frejlech un gesunt 1985-2004, dem VIELHARMONIE Orchestra 1991-98 und dem LeipJAZZig-ORKESTER seit 1998. Intensive Beschäftigung mit der französischen Violintradition im Jazz. 2002 Gründung der Formation Hot Club d‘Allemagne. Solistische Engagements oft im Zusammenhang mit szenischem Spiel u.a. am Schauspiel Leipzig, am Deutschen Theater Berlin, am Tanztheater Irina Pauls, am Thalia Theater Halle/Saale, am Theater Ingolstadt und am Theater am Rand. Seit 1994 Lehrauftrag für Jazz-Violine an der HMT Leipzig. An der Musikalischen Komödie 2018/19: Primas in »Die Herzogin von Chicago«.