Stephen Barchi

Biografie

Geboren in New York. Studium an der Juilliard School of Music. Artist in Residence an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia, dort u.a. die Titelpartie in »Eugen Onegin« und Silvano (»Un ballo in maschera«). Als Conte Almaviva (»Le nozze di Figaro«) mit Escales Lyriques. An der Deutschen Oper Berlin als Freund des Neulings (»Billy Budd«), Moralès (»Carmen«), Marullo (»Rigoletto«), Fiorello (»Il barbiere di Siviglia«) sowie Erster Priester (»Die Zauberflöte«), ermöglicht und gefördert durch das American-Berlin Scholarship der Opera Foundation in New York. In der Spielzeit 2015/16 als Herzog Blaubart (Bartóks »Herzog Blaubarts Burg«) in einer gemeinsamen Produktion der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Staatsoper Hamburg. 2018 als Nicholas (Barbers »Vanessa«) mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter David Zinman, erneut als Gast an der Deutschen Oper Berlin, u.a. als Aeneas (Purcells »Dido and Aeneas«), sowie als Belcore (»L'elisir d'amore«) beim Sommerfest in Bad Aibling. An der Oper Leipzig 2018/19: Deputierter in »Don Carlo«.