Musikalische Komödie

Stephan Prattes

Biografie

Geboren in Wien. Studium in den Fächern Bühnen- und Kostümgestaltung an der Universität der Künste in Graz, Meisterklasse bei Hans Schavernoch. Assistenzen bei Martin Kusej, Christoph Schlingensief, Christian Stückl, Martin Zehetgruber. 1988 Gründung und Leitung des österreichischen Kinder- und Jugendtheaters »MKT-Theater« in Graz, dort als Regisseur, Ausstatter und Komponist tätig. Ausstatter des legendären, schweizer-deutschen Comedy-Trios »Die Geschwister Pfister«. Seit 1998 freischaffend als Kostüm- und Bühnenbildner sowie als Regisseur tätig an Theatern wie dem Schauspiel und dem Opernhaus Graz, den Bühnen Köln, dem Schauspiel Frankfurt, der Bar jeder Vernunft Berlin, dem Salzburger Landestheater, dem Theater Bern, dem Theater Aachen,  dem Staatstheater Kassel,  dem Staatstheater Braunschweig, dem Wintergarten Berlin, den Festspielen Bad Hersfeld, dem Staatstheater Saarbrücken, dem Haus für Mozart in Salzburg, den Kammerspielen der Josefstadt Wien, der Volksoper Wien, der Ruhrtriennale, den Vereinigte Bühnen Wien (Ronacher & Raimundtheater) sowie der Komische Oper Berlin. Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Nicolai Sykosch, Stefan Huber, Andreas Gergen, Christian Struppeck, Werner Sobotka sowie dem Starchoreografen und Regisseur Vincent Paterson im Rahmen der Europäischen Neufassung für das Musical »Evita« von Andrew Loyd Webber im Wiener Ronacher. 2017 Bühnenbild für die Welturaufführung »I am from Austria« von Rainhard Fendrich im Wiener Raimund Theater (Nominierung für den Österreichischen Musiktheaterpreis 2019). Für den Berliner Wintergarten Entwicklung und Inszenierung der Erfolgsproduktion »Am Rande der Nacht« (Personality-Varietéshow mit Katharine Mehrling) sowie der Japan-Revue »SAYONARA TOKYO« (Auszeichnung zur Show des Jahres 2017). Im Sommer 2022 in Graz Eröffnung des ZIRKUS PRATTES, einer Plattform Konzert, Theater, Cabaret & Comedy, Jazz und (natürlich auch) Zirkus. An der Musikalischen Komödie 2021/22 Bühne zu »Die Kinokönigin«.