Iris Vermillion

Gastauftritte an der Deutschen Staatsoper Unter den Linden, der Deutschen Oper Berlin, der Oper Stuttgart, der Bayerischen Staatsoper, der Wiener Staatsoper, der Semperoper Dresden, am Teatro dell’Opera in Rom, an der Mailänder Scala sowie am Teatro Colón in Buenos Aires oder am Teatro Municipal von Sao Paulo. Zunächst mit Partien wie Sesto (»La clemenza di Tito«), Dorabella (»Così fan tutte«) und Cherubino (»Le nozze di Figaro«) sowie zahlreichen Händel-Partien. Dann Rollen wie Clairon (»Capriccio«), Octavian (»Der Rosenkavalier«), Komponist (»Ariadne auf Naxos«), Charlotte (»Werther«), Giulietta (»Les Contes d’Hoffmann«), Prinz Orlofsky (»Die Fledermaus«), Gräfin Geschwitz (»Lulu«), Fricka und Waltraute (»Der Ring des Nibelungen«), Brangäne (»Tristan und Isolde«) und Adriano (»Rienzi«). Zuletzt als Herodias (»Salome«), Klytämnestra (»Elektra«), Hexe (»Hänsel und Gretel«) und Küsterin (»Jenůfa«). Für die Titelpartie in Schoecks »Penthesilea« an der Semperoper Dresden Auszeichnung mit dem Deutschen Theaterpreis »Der Faust« in der Kategorie beste Sängerdarstellerleistung Musiktheater. 2017/18 Auftritte am Teatro Colón, an der Wiener Staatsoper und der Oper Graz. Mai 2018 am Teatro Real in Madrid erstmals als Stolzius‘ Mutter (Zimmermanns »Die Soldaten«). Zahlreiche CD-Einspielungen. Auftritte als Konzertsängerin mit namhaften Orchestern und Dirigenten. An der Oper Leipzig 2018/19: Klytämnestra in »Elektra«.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261