Musikalische Komödie

Dominik Wilgenbus

Biografie

geboren in Memmingen. Regiestudium an der Hochschule für Musik in München, u.a. bei August Everding, seitdem freischaffender Musiktheater- & Schauspielregisseur, Übersetzer und Darsteller. Mitbe­gründer des »Metropol-Theaters München« und der »Kammeroper München«. Musiktheater-Arbeiten am Staatstheater am Gärtnerplatz München (»Die diebische Elster«), an der Volksoper Wien (»Die Herzogin von Chicago«) und den Theatern in Chemnitz (»Rusalka«, »Alcina«, »Die Zauberflöte«), Dortmund (»Die lustigen Weiber von Windsor«, »Hänsel und Gretel«, »La Bohème«), Meiningen (»Die Comedian Harmonists«, »The Black Rider«), Klagenfurt (»Wiener Blut«, »Don Pasquale«, »Into the Woods«), Innsbruck (»Eine Nacht in Venedig«), Plauen-Zwickau (»Martha«, »La Cage aux Folles«, »Die Blume von Hawaii«), Erfurt, Kaiserslautern, Augsburg u.a. Gastspiele mit der Kammeroper München u.a. beim Ekhof-Festival in Gotha, im Goethe-Theater Bad Lauchstädt, bei den Haydn-Festspielen auf Schloss Esterhazy in Eisenstadt und beim Rheingau-Festival. Beim j:opera Sommerfestival im Burgenland u.a. Inszenierungen von Haydns »Welt auf dem Mond« und Lortzings »Der Wildschütz«, beim Klangbogen-Festival Wien von Benatzkys »Bezauberndes Fräulein«. Autor u.a. der Pasticcios »Untreue lohnt sich! oder auch nicht ...« mit Musik von Haydn und »Diener zweier Herren« nach einer Idee und mit Musik von Mozart. 2007 Inszenierung von Rossinis »La Cenerentola« im Rahmen des Internationalen Opernkurses der Jeunesses Musicales in Weikersheim, dort im Sommer 2013 von Mozarts »Don Giovanni«. Mit seinem szenisch-musikalischen Soloprogramm »Mein Wagner« seit der Münchner Premiere 1997 Auftritte u.a. in Dortmund, Halle, Meiningen und Nürnberg. An der Musikalischen Komödie Leipzig 2004 Autor und Regisseur der Musical-Uraufführung »Heidi«, 2007/08 Inszenierung von »Die schöne Helena«, 2009/10 »Zar und Zimmermann«, 2012/13 »Frau Luna«.