Zum Ensemble

Christian Schmidt

geboren in Coburg, studierte in Salzburg und an der Wiener Akademie der Bildenden Künste bei Erich Wonder. Bei der Uraufführung von Jan Müller-Wielands Oper »Das Gastspiel« bei der Münchner Biennale 1992 arbeitete er zum ersten Mal mit dem Regisseur Claus Guth. Zahlreiche Inszenierungen Guths hat Christian Schmidt mittlerweile als Bühnen- und Kostümbildner ausgestattet, darunter Wagners »Der fliegende Holländer« bei den Bayreuther Festspielen, Bhagwatis Oper »Macht Masse Mensch« an der Bayerischen Staatsoper München, Verdis »La Traviata« am Nationaltheater in Mannheim, Kulentys Kammeroper »The Mother of Black Winged Dreams« an der Hamburgischen Staatsoper, die Uraufführung von Chaya Czernowins »Pnima… ins Innere« bei der Münchner Biennale, die Uraufführung von Ruzickas »Celan« an der Semperoper Dresden, Glucks »Iphigénie en Tauride« in Salzburg und Zürich. Für Hans Neuenfels entstanden die Ausstattungen zu Zemlinskys »Der König Kandaules« (Wiener Volksoper) und Mozarts »Die Entführung aus dem Serail« (Staatstheater Stuttgart). Für Zürich schuf Christian Schmidt die Ausstattungen zu Schuberts »Fierrabras« und Händels »Radamisto«. Im Sommer 2008 setzte er Verdis »Luisa Miller« für die Bayerische Staatsoper in Szene. Von der Fachzeitschrift »Opernwelt« wurde er 2003 zum »Bühnen­bildner des Jahres« und 2005 zum »Kostümbildner des Jahres« gewählt. An der Oper Leipzig Bühne und Kostüme für »Der Barbier von Sevilla (Il barbiere di Siviglia)«.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261