Christian Geltinger

Biografie

Geboren in Vilsbiburg (Landshut). Studium der Literaturwissenschaft und der Klassischen Philologie an der Universität Regensburg. 2001 Abschluss mit dem Magister Artium sowie dem ersten Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium, 2008 Promotion zum Thema »Eine Oper der Dichter«. 2002 – 2003 Volontariat an der Bayerischen Staatsoper München. 2004 erstes Engagement als verantwortlicher Dramaturg für das Musiktheater am Theater St. Gallen. Gastengagements als Dramaturg u.a. bei den Händel-Festspielen Halle (»Ottone, Re di Germania«, Regie: Franziska Severin) und bei den Herrenchiemsee Festspielen sowie bei den Bayreuther Festspielen (BF Medien), dem Teatro Communale Bolzano und dem Hong Kong Arts Festival im Rahmen von Kooperationen mit der Oper Leipzig. Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Balázs Kovalik, Lotte de Beer, Barbora Horáková, Michiel Dijkema, Michael von zur Mühlen, Werner Schröter, Giancarlo del Monaco, Rosamund Gilmore, Katharina Thalbach, Jakob Peters-Messer, Anthony Pilavachi, Aron Stiehl, Cusch Jung und Thomas Hermanns. Darüber hinaus Projekte mit der Freien Szene (naTo Leipzig, Schaubühne Lindenfels) sowie dem türkischen Jugendorchester Barış için Müzik Istanbul. Regelmäßige Arbeiten für das Klangvokal Festival Dortmund, das Zürcher Kammerorchester, das CD-Label Rondeau Production sowie das WDR Rundfunkorchester. Lehraufträge u.a. an den Universitäten von St. Gallen, Leipzig und Halle. An der Oper Leipzig seit 2008 Dramaturg, seit 2012 Chefdramaturg und Leiter JUNGE OPER LEIPZIG.

Termine