Oper

Donnerstag 17.03.2022 | 18:00 Uhr | Opernhaus

Oper Leipzig Werkstatt - Lohengrin

Gespräch und öffentliche Probe zu »Lohengrin« | Bitte informieren Sie sich, ob für die Veranstaltung coronabedingt Karten ausgegeben werden

Eintritt frei
Stückinfos

Romantische Oper in drei Aufzügen | Text vom Komponisten | In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln | In Kooperation mit der Fundació del Gran Teatre del Liceu

Beschreibung

Koproduktion mit Fundació del Gran Teatre del Liceu Barcelona

Ein Gottesgericht steht am Beginn von Richard -Wagners Oper »Lohengrin«. Inmitten einer von Männern dominierten Welt muss sich Elsa, die legitime Nachfolgerin des Herzogs von Brabant, dem Vorwurf stellen, ihren Bruder Gottfried umgebracht zu haben. Kronzeuge ist Friedrich von Telramund, der selbst die Herrschaft von Brabant für sich beansprucht. Als Frau ist es Elsa untersagt, sich zu verteidigen. Gleichsam aus dem Nichts erscheint ein junger Ritter, der ihr rückhaltlos vertraut und bereit ist, im Kampf für sie einzutreten. Umgekehrt fordert er von Elsa das gleiche Vertrauen ein: »Nie sollst du mich befragen, noch Wissens Sorge tragen, woher ich kam der Fahrt, noch wie mein Nam’ und Art.« Nach dem Sieg des Ritters über Friedrich kippt die Stimmung des Volkes zugunsten des jungen Paares von Brabant. Gedemütigt sinnen Friedrich und seine Frau Ortrud nach Rache. Vor der bevorstehenden Hochzeit schürt Ortrud Elsas Zweifel, sodass diese in der Hochzeitsnacht die alles entscheidende Frage nach der Identität des jungen Ritters stellt. Ist nun all ihr Glück dahin?

Richard Wagners Oper »Lohengrin« ist eine Geschichte über die vergebliche Suche zweier Menschen nach dem einfachen Glück, jenseits jeglicher gesellschaftlicher Zuschreibungen. Mit Katharina Wagner führt erstmals die Urenkelin Richard Wagners in dessen Geburtsstadt Regie.