Oper

Montag 06.05.2019 | 19:00 Uhr | Konzertfoyer Opernhaus

Musikalischer Salon extra

En blanc et noir

Stückinfos

In Kooperation mit dem Centro interdisciplinare di Cultura Italiana (CICI) und dem italienischen Kulturinstitut Berlin

Beschreibung

Francis Poulenc
Improvisation No. 15, »Hommage à Edith Piaf«
Klavier Ugo D’Orazio
 
Claude Debussy
Suite für zwei Klaviere, »En blanc et noir«
Klavier Ugo D’Orazio, Alden Gatt
 
Alma Mahler
5 Lieder
»Die stille Nacht« – »In meines Vaters Garten« – »Laue Sommernacht« – »Bei Dir ist es traut« – »Ich wandle unter Blumen»
Sopran Rachel Fenlon | Klavier Ugo D’Orazio
 
Alfredo Casella
Pagine di guerra. Quattro film musicali
»Kriegsblätter. Vier Musikfilme« Für zwei Klaviere
Klavier Ugo D’Orazio, Alden Gatt
 
Leonard Bernstein
»What a Movie« – Arie der Dinah aus »Trouble in Tahiti«
Sopran Rachel Fenlon | Klavier Alden Gatt
 
Olivier Messiaen
3 Lieder aus »Harawi. Chant d’amour et de mort«
»Bonjour toi, colombe verte« – »Doundou tchil« – »L’escalier redit, gestes du soleil«
Sopran Rachel Fenlon | Klavier Ugo D’Orazio

Unter dem Titel »Donna e Cinema« richtet das Centro interdisciplinare di Cultura italiana, kurz CiCi, im Mai eine Internationale Fachtagung aus, die sich einem der Schwerpunktthemen des Forschungsseminars widmet: der Filmkunst. Begleitend zur Vortragsreihe gestaltet die Oper Leipzig im Konzertfoyer einen speziellen Musikalischen Salon. Sopranistin Rachel Fenlon und die Pianisten Ugo D’Orazio und Alden Gatt präsentieren ein cineastisch inspiriertes Programm, das von Poulenc und Debussy bis hin zu Alfredo Casella, Olivier Messiaen und Leonard Bernstein reicht.

Ugo D’Orazio Klavier
Alden Gatt Klavier
Rachel Fenlon Sopran

Besetzung

Leitung

Klavier Ugo D´Orazio, Klavier Alden Gatt

Mitwirkende
Ugo D´Orazio Klavier
Alden Gatt Klavier
Rachel Fenlon Sopran