Oper

Jenufa

Gastspiel der Janáček Oper des Nationaltheaters Brünn zum Abschluss des Tschechischen Kulturjahres in Leipzig

Leoš Janáček

Stückinfos

In tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln | Spieldauer ca. 2 3/4 Stunden | Zwei Pausen

Beschreibung

Seit 1973 ist Brünn eine Partnerstadt der Stadt Leipzig. Mit 368.000 Einwohnern ist die Hauptstadt von Mähren die zweitgrößte Metropole Tschechiens. Mit dem Nationaltheater Brünn steht die Oper Leipzig in einem regen Austausch: Zum Abschluss des tschechischen Kulturjahres in Leipzig ist das Nationaltheater Brünn mit dem Werk zu Gast, das Janáček über Nacht berühmt gemacht hat, seiner bis heute wohl bekanntesten Oper »Jenůfa«.

»Jenůfa« gehört zu den berühmtesten Werken Janáčeks. Der verschwenderische und unbeständige Števa, der ungestüme und doch in seinem Herzen liebevolle Laca und vor allem die unerbittliche Küsterin, welche in der Bemühung, sich ihre Stellung und den Respekt der Dorfgemeinschaft zu erhalten, auch vor der Tötung des Kindes ihrer Ziehtochter Jenůfa nicht zurückschreckt – Janáček beschreibt die einzelnen Charaktere in meisterhafter dramatischer Verkürzung, die den Zuschauer frösteln lässt, doch gleichzeitig Mitgefühl und Verständnis weckt.

Aufführung 08. Nov. 2019, Opernhaus