•  
  •  
  •  
  •  
  •  
Previous Next

Die lustige Witwe

Franz Lehár

Vorstellung 26.12.2017  |  Operette in drei Akten | Text von Viktor Léon und Leo Stein nach dem Lustspiel »L’ Attaché d‘ambassade« (1861) von Henri Meilhac in der Übersetzung als »Der Gesandtschafts-Attaché« (1862) von Alexander Bergen  |  Spieldauer ca. 2 1/2 Stunden | Eine Pause

Ausverkauft

Schon der Titel scheint ein makabrer Widerspruch in sich zu sein! Aber diese Witwe hat es tatsächlich in sich: Steinreich und hoffnungslos vergnügungssüchtig, genießt sie ihren Witwenstand in den Pariser Salons und denkt an alles andere als ans Heiraten. Schließlich will man nicht nur des Geldes wegen geheiratet sein. Ihre Landsleute sähen dagegen das Erbe der millionenschweren Witwe lieber in sicherer pontevedrinischer Hand und schicken dafür einen heiratsfähigen Kandidaten ins Rennen. Doch Graf Danilo und Hanna Glawari haben eine gemeinsame Vergangenheit …

Lehárs »Lustige Witwe« ist ein Stück über den ewigen Geschlechterkampf zwischen Mann und Frau, ein Stück über verpasste Chancen und verletzte Eitelkeiten und darüber, dass man sich im Leben immer zweimal begegnet. Zugleich beweist dieser insgesamt fünf Mal verfilmte Operettenklassiker aufs Neue, wie tief dieses Genre den Menschen ins Herz schaut und bei aller skurrilen Absurdität und champagnergetränkten Cancan-Stimmung berührende Wahrheiten unverblümt ausspricht, bis es schließlich heißt: »Lippen schweigen, ’s flüstern Geigen.«

Wiederaufnahme 26. Aug. 2017, Musikalische Komödie
Aufführungen
17. & 30. Sep. / 01. Okt. / 28. Nov. / 26. Dez. 2017

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261