Overview ensemble

Simon Neal

Geboren in England. Musikstudium an der Leicester University. Vor Gesangskarriere zunächst Marketing-Direktor eines britischen Konzerns. 2006 - 2011 Ensemblemitglied des Theater Dortmund, dort u.a. Germont  in »La Traviata«, 4 Bösewichte in »Les Contes d’Hoffmann«, Alberich in »Siegfried«, Gunther in »Götterdämmerung«, Escamillo in »Carmen«, die Titelpartien in »Rigoletto« und »Don Giovanni«, Ford in »Falstaff«, Jochanaan in »Salome«, Nick Shadow in »The Rake’s Progress«, Alfio in »Cavalleria Rusticana«, Tonio in »I Pagliacci«, Sharpless in »Madama Butterfly«, Scarpia in »Tosca«, die Titelpartie in »Gianni Schicchi« und Enrico in »Lucia di Lammermoor«. Gastspiele u.a. am Sydney Opera House, an der English National Opera, beim RTE Symphony Orchestra in Dublin, am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Deutschen Oper Berlin, regelmäßig an der Oper Düsseldorf, an der Oper Köln sowie beim Taiwan Symphony Orchestra. Unter der Regie von Calixto Bieito 2013 Debüt in Oslo (»Les Contes d’Hoffmann«), anschließend ebenfalls mit Bieito Jago in »Otello« in Basel und »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ in Antwerpen. 2011 Rollendebüt als Achilles in Schoecks »Penthesilea« an der Oper Frankfurt, anschließend dort »Les Contes d´Hoffmann« und Mandryka in »Arabella«, Kurwenal in »Tristan und Isolde«, Titelpartie in »Oedipe« sowie Sebastiano in »Tiefland«. 2012 Debüt an der Semperoper Dresden als General in Henzes »We Come to the River«. Debüt als »Fliegender Holländer» 2014 in der Regie von La Fura del Baus in Lyon. Als Konzertsänger Auftritte mit Werken wie den Requien von Mozart, Fauré, Dvořák und Verdi, Dvořáks und Rossinis »Stabat Mater«, Bachs Passionen, Händels »Messias«, Beethovens »Missa Solemnis« und Tippetts »A Child of Our Time«. An der Oper Leipzig 2017/18: Dr. Schön in »Lulu«.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261