Overview ensemble

Patrick Vogel

Aufgewachsen in Berlin. Gesangsstudium an der Musikhochschule Hanns Eisler. Nach dem Studium Mitglied des Opernstudios Zürich, anschließend Engagement am Stadttheater Klagenfurt. Am Teatro Carlo Felice in Genua Captain Vere (»Billy Budd«), Don Ottavio (»Don Giovanni«) und Narraboth (»Salome«). Debüt im Sommer 2016 bei den Salzburger Festspielen in »Manon Lescaut« unter der Leitung von Marco Armiliato, ebenfalls erschienen auf CD bei der Deutschen Grammophon. Debüt und CD-Aufnahme (Herbst/Winter 2016) bei Harmonia Mundi/Capriccio mit der Aufnahme von Salieris »La scuola de‘ gelosi« mit dem Ensemble l‘arte del mondo unter Werner Ehrhardt. 2017 Erscheinen der Aufnahme »Dido und Aeneas« von Purcell mit dem Ensemble Univocale unter der Leitung von C. Ostendorf. 2017 Debüt beim Tokyo Spring Festival sowie beim HongKong Arts Festival als Tamino (»Die Zauberflöte«). Gastengagements an der Staatsoper Berlin, der Semperoper Dresden, der Deutschen Oper Berlin, bei den Münchner Opernfestspielen sowie an der Hamburgischen Staatsoper mit dem »Lied von der Erde« von John Neumeier. Weitere Gastspiele u.a. beim Festival Kosterneuburg bei Wien und am Nationaltheater Taipei, Taiwan. Breites Konzertrepertoire von Bach (u.a. »Johannes«- und »Matthäus-Passion«) über Britten (»War Requiem«) bis hin zu Neukompositionen von Katja Tschemberdij. 2014 Evangelist in Bachs »Matthäus-Passion« unter der Leitung von Helmuth Rilling auf Südamerika-Tournee. Mit der »Messa di Gloria« von Puccini 2016 zu Gast am Konzerthaus Berlin sowie der Tonhalle Zürich. Ab der Spielzeit 2015/16 Ensemblemitglied der Oper Leipzig. Partien 2017/18 u.a. Tamino in »Die Zauberflöte«, Kilian in »Der Freischütz«, Pang in »Turandot«, Arturo in »Lucia di Lammermoor«, 2. Jude in »Salome«. Neu: Orfeo im Ligeti-Projekt »Au revoir, Euridice«, Alfredo in »La Traviata«, Jäger in »Rusalka«, Walther von der Vogelweide in »Tannhäuser«, Der Maler/Ein Neger in »Lulu«, Mitwirkung an der Master Class mit Brigitte Fassbaender.

Upcoming events

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261