Abschlusskonzert Operettenworkshop

Performance 01/07/2018  |  In Kooperation mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrats

Purchase a ticket

In Kooperation mit dem Dirigentenforum des ­Deutschen Musikrats

DAS LIED DER LIEBE
Erich Wolfgang Korngold
Fluch und Segen liegen auf seiner Biografie: Nach dem bahnbrechenden Erfolg als ernsthafter ­Komponist mit der Oper »Die tote Stadt« musste Korngold vor den ­Nazis in die usa emigrieren, wo er eine ­Karriere als Filmkomponist für Hollywood startete. Die ­Musik des Komponisten, der zahlreiche Operetten instru­mentierte, steht für eine Klangsinnlichkeit, die ihresgleichen sucht, und ist damit prädestiniert für den Operettennachwuchs, der im Rahmen der Abschlusskonzerte des Operettenworkshops 2018 Korngolds Operette »Das Lied der Liebe« zur Aufführung bringt.

Mitwirkende
Dirigenten des Workshops Clemens Mohr, Alexander Sinan Binder, Valentin Egel
Künstlerische Leitung Stefan Klingele
Solisten Nora Lentner, Mirjam Neururer, Lilli Wünscher, Andreas Rainer, Adam Sanchez | Orchester der Musi­kalischen Komödie
Moderation Bettina Volksdorf

Clemens Mohr
Geboren 1989. Dirigierstudium in Frankfurt (Main) und Weimar bei Prof. Wojciech Rajski und an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar bei Prof. Gunter Kahlert, Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Ekhart Wycik. Seit 2016 gefördert durch das DIRIGENTENFORUM des Deutschen Musikrates. Meisterkurse u.a. bei Bernard Haitink, Peter Eötvös, Jorma Panula. Assistenzen bei der Jungen Oper Schloss Weikersheim, der Sommer Oper Bamberg und den Bamberger Symphonikern. Zusammenarbeit mit der Jungen Oper Rhein-Main und der Kammeroper Frankfurt. Seit der Spielzeit 2017/18 Studienleiter am Theater Hof.

Alexander Sinan Binder
Geboren 1990. Seit 2010 Dirigierstudium bei Prof. Rüdiger Bohn an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Seit 2016 gefördert durch das DIRIGENTENFORUM des Deutschen Musikrates. 2017 Auslandssemester an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Johannes Schlaefli. Meisterkurse bei Prof. Colin Metters, Prof. Peter Gülke und Prof. Johannes Schlaefli. Engagements als musikalischer Assistent, Korrepetitor und Pianist an der Deutschen Oper am Rhein, am Theater Osnabrück sowie am Staatstheater Mainz.

Valentin Egel
Geboren 1994. Seit 2014 Dirigierstudium an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar bei Prof. Nicolás Pasquet, Prof. Ekhart Wycik und Prof. Gunter Kahlert. Seit 2017 gefördert durch das DIRIGENTENFORUM des Deutschen Musikrates. Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Akademischen Orchesters Ilmenau und der Jungen Symphoniker Südbaden. Künstlerischer Leiter bei der studentischen Opernproduktion von Puccinis „Gianni Schicchi“ im Jahr 2017. Auszeichnung durch die Neue Liszt Stiftung Weimar mit dem Charlotte-Krupp-Stipendium. Seit dem Wintersemester 2017/18 Dirigent des Studenten-Sinfonieorchesters der katholischen Hochschulgemeinde (KHG) Freiburg. Erster Preisträger des 8. Dirigierwettbewerbs der Mitteldeutschen Musikhochschulen des MDR Sinfonieorchesters.

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261