Marika Schönberg

Geboren in Stockholm. Studium an der Königlichen Musikakademie Stockholm, anschließend an der dortigen Opernhochschule. Preisträgerin zahlreicher  Wettbewerbe wie »The Ljunggrenska Competition« und  »Young Soloists« in Gothenburg sowie  Preisträgerin des »The Henny Lind Price« und des Musikpreises der Königlich Schwedischen Musikakademie. Im Juni 2015 wird  ihre Mozart Interpretation von der Königin Silvia von Schweden mit dem »Royal Court Theatre Prize« ausgezeichnet werden. Debüt an der Königlichen Oper Stockholm als Barbarina in »Le nozze di Figaro« und kurzfristige Übernahme der Partie der Gräfin. Pamina (»Die Zauberflöte«), Contessa (»Le nozze di Figaro«), Donna Anna (»Don Giovanni«), Vitellia (»La Clemenza di Tito«), Antonia (»Les Contes d‘Hoffmann«), Micaela (»Carmen« ), Tania in Philippe Hersant’s Weltpremiere »Der schwarze Mönch«, Jenny (»Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«), Irene (»Rienzi«), Tania Bunke (»Al gran sole carico d‘amore«), Tatiana (»Eugene Onegin«), Chrysothemis (»Elektra«) und die Titelpartie in »Jenufa«. Zahlreiche Gastengagements unter anderem an der Deutschen Oper Berlin, dem Théâtre du Capitole in Toulouse, an der königlichen Oper Stockholm, dem Teatro Comunale di Bolzano, der Göteborger Oper und dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Konzertante Auftritte u.a. als Agathe (»Der Freischütz«) unter Leitung Andreas Schüllers und dem Gewandhausorchester, Mariana (»Das Liebesverbot«) mit dem Münchner Rundfunkorchester (Leitung: Ulf Schirmer), Antonia (»Les Contes d‘Hoffmann«) zum Dorset Opera Festival und Gerhilde (»Die Walküre«) unter Daniel Harding mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra. Sang des Weiteren Pergolesis Stabat Mater, Mozarts Requim, Brittens Les Illuminations, Beethovens Symphonie Nr. 9, Mahlers Symphonie Nr. 4 u.v.m. Ismene in Glucks »Alceste« und Donna Anna in Mozarts »Don Giovanni« in Drottningholm mit Fernsehaufzeichnung sowie Irene (»Rienzi«) in der DVD Produktion des Théâtre du Capitole in Toulouse. Auftritte u.a. mit dem Sinfonieorchester Helsingborg, dem Orchester der Göteborger Oper, der Philharmonie Gdansk, dem Orchester der Königlichen Oper Stockholm, dem Gewandhausorchester, dem Münchner Rundfunkorchester, The Norwegian Radio Orchestra und dem Mitteldeutschem Rundfunkorchester. Zusammenarbeit  mit zahlreichen namhaften Dirigenten und Regisseuren wie: Daniel Harding, Sir Andrew Davis, Pinchas Steinberg, Guy Joosten, Peter Konwitschny, Dietrich W. Hilsdorf, Anthony Bramall, Ulf Schirmer, Mario Venzago, Fréderic Chaslin, Francisco Negrin, Marc Albrecht, Christophe Rousset, Christopher Hogwood, John Axelrood und Axel Kober. Seit Spielzeit 2001/02 Ensemblemitglied der Oper Leipzig. Partien 2015 /16 Erste Dame in »Die Zauberflöte«, Marguerite in »Faust«, Freia in »Das Rheingold«, Gerhilde in »Die Walküre«. Neu: Gräfin in »Le nozze di Figaro«, Gutrune in »Götterdämmerung«.
            

Nächste Termine

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261