Zum Ensemble

Johan Inger

Geboren in Stockholm (Schweden). Tanzausbildung an der Königlichen Ballettschule Schweden und der National Ballet School in Kanada. 15-jährige Karriere als Tänzer und Solist, u. a. am Königlichen Schwedischen Ballett und dem Nederlands Dans Theater (NDT) unter Jirˇí Kylián. 1995 Debüt als Choreograf am NDT mit »Mellantid«, Einladung mit »Mellantid« zum  renommierten Holland Dance Festival. Weitere Choreografien für das NDT, u. a. »Dream Play« (2000) oder »Walking Mad« (2001). 2003 künstlerischer Leiter des Cullberg Ballett (Schweden). Dort zahlreiche Uraufführungen, u. a. »Phases« (2003), »As If« (2005), »Blanco« (2006), »Position of Elsewhere« (2008). Seit 2008 freischaffender Choreograf, 2009 - 15 ständiger Gastchoreograf am NDT mit Choreografien wie »Tone Bone Kone« (2010), »Sunset Logic« (2012) und »One on One« (2015). Zusammenarbeit mit renommierten Ballett- und Tanzcompagnien wie der Göteborg Operans Danskompani, dem Ballets de Monte Carlo, der Icelandic Dance Company, der Compañía Nacional de Danza (Madrid), dem Ballett Basel oder dem Semperoper Ballett Dresden.  Zahlreiche Preise und Ehrungen, u. a. 2005 italienischer »Danza / Danza«-Preis für »Walking Mad«, Verdienst-Preis der Stiftung »Danserfonds‘79«, 2013 Carina-Ari-Medaille für besondere Förderung schwedischer Tanzkunst. An der Oper Leipzig 2017 /18: Choreografie »Walking Mad« für den Doppelabend »Boléro / Le Sacre du Printemps«.

Nächste Termine

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261