•  
Previous Next

muko.hör.saal // 5

Und die Vögel werden singen | Musik und Literatur mit Aeham Ahmad

Vorstellung 17.11.2017

Ticket kaufen

»Man muss Deutschland wegen der Flüchtlinge dankbar sein. Es gibt viele Staaten, die viel näher an Syrien liegen als Deutschland. Aber alle kümmern sich nicht so um die syrischen Flüchtlinge, wie Deutschland das tut. […] All dies ist absolut ungewöhnlich. Und es ist großartig! Auch mich haben die Deutschen gerettet. Hätten sie nicht getan, was sie getan haben, wäre ich in Jarmuk gestorben – so wie mein Piano dort verbrannt wurde.«

Aeham Ahmad – geboren im Jahr 1988 in Damaskus – gehört der palästinensischen Minderheit in Syrien an und lebte mit seiner Familie bis 2015 im Flüchtlingscamp Jarmuk, wohin bereits sein Großvater 1948 aus Palästina floh. Sein musikalisches Talent wurde früh gefördert, ab dem fünften Lebensjahr erlernte er das Klavierspielen durch seinen Vater, um mit 23 Jahren ein Musikstudium in Damaskus und Homs zu absolvieren. Durch einen Granatensplitter in seiner reechten Hand bleibt ihm eine Karriere als klassischer Konzertpianist wahrscheinlich verwehrt.

In seinem Buch »Und die Vögel werden singen« erzählt der Pianist seine Geschichte: Von seiner behüteten Kindheit in einem noch friedlichen Syrien, von den Anfängen der Rebellion, dem Beginn des schrecklichen Krieges und von seiner lebensgefährlichen Flucht nach Deutschland. Im Rahmen der Reihe »muko.hör.saal« ist der syrische Pianist, der unter anderem mit Herbert Grönemeyer und der Band »Wir sind Helden« aufgetreten ist, erstmals in Leipzig zu erleben. Die Lesung, die in Kooperation mit der Buchhandlung Ludwig veranstaltet wird, wird von Chor und Orchester der Musikalischen Komödie musikalisch umrahmt.

Mehr zu Aeham Ahmad über www.aeham-ahmad.com

Aeham Ahmad, Klavier
Ben Hänchen, Rezitation
Tino Dallmann, Moderation
Chor und Orchester der Musikalischen Komödie
Leitung: Stefan Klingele

  • Sparkasse Leipzig

Ticket-Hotline:

+49 (0)341 – 12 61 261